Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Alois Karl: Bund stellt erneut 50 Millionen für Städtebauprojekte von besonderer nationaler Bedeutung und Qualität

Antragsfrist endet am 20. Mai 2015

Berlin. „Bereits 2014 haben wir als Bund 50 Millionen Euro für Städtebauprojekte von besonderer nationaler Bedeutung und Qualität bereitgestellt. Die Nachfrage war so groß, dass die Programmmittel 18-fach überzeichnet waren. Dieses Förderprogramm wird auch für 2015 fortgesetzt. Dafür haben wir als Bundestag weitere 50 Millionen Euro bewilligt. Damit wollen wir Städte und Gemeinden bei der Umsetzung städtebaulicher Aufgaben mit nationaler Relevanz unterstützen“, berichtet MdB Alois Karl, der Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestages ist. „Bewerben können sich Vorhaben aus den Bereichen Denkmalschutz und UNESCO-Kulturerbe, energetische Maßnahmen und altersgerechter Umbau im Quartier sowie Grün in der Stadt. Wir suchen Premium-Projekte, die beispielgebend und zukunftsweisend sind für die Entwicklung unserer Städte und Gemeinden.“

Interessierte Städte und Gemeinden sind aufgerufen, bis 20. Mai 2015 Projekte beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) einzureichen, erläutert Alois Karl weiter. Zur Bewertung dieser Vorschläge wird das Bundesbauministerium eine interdisziplinär besetzte Jury einsetzen. Die Auswahl und die Vergabe der Fördermittel sollen Mitte des Jahres erfolgen. Nach Abschluss des parlamentarischen Verfahrens zum Nachtragshaushalt 2015 könnten eventuell weitere Mittel aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm hinzukommen, betonte der CSU-Bundestagsabgeordnete.