Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Bundestagsabgeordneter Alois Karl im Dialog mit angehenden Industriekaufleuten der Berufsschule Neumarkt

 

Berlin/Neumarkt. Im Rahmen ihrer Berlin-Fahrt trafen die angehenden Industriekaufleute der Klassen WIN11c der Berufsschule Neumarkt unter Begleitung von Studiendirektor Thomas Trappe ihren Wahlkreisabgeordneten Alois Karl zu einem Gespräch.

Alois Karl nutzte die Gelegenheit, die Auszubildenden aus erster Hand über seine politische Arbeit in Berlin zu informieren. Den Schwerpunkt bildete dabei seine Tätigkeit im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages. Der Neumarkter Bundestagsabgeordnete berichtete, dass er im direkten Anschluss an Gespräch mit den Berufsschülern zum Haushaltsausschuss müsse. Als zuständiger Berichterstatter für den Haushalt des Bundesaußenministers werde er dort diesen Einzelplan im Haushaltsausschuss vorstellen. Danach werde sich Bundesaußenminister Steinmeier den Fragen der Haushälter stellen.

Alois Karl erklärte den jungen Besuchern auch, weshalb es den Abgeordneten nicht immer möglich an allen Plenardebatten teilzunehmen. Gerade weil der Bundestag ein sog. Arbeitsparlament sei, werde der Großteil der inhaltlichen Arbeit in den Ausschussberatungen geleistet. Die Plenardebatten hätten vorrangig den Zweck, den Bürger nochmals die Argumente vorzutragen und zu verdeutlichen, warum jemand für oder gegen einen Antrag oder einen Gesetzesentwurf sei. Deshalb seien hier vor allen die Fachpolitiker gefordert, die sich bereits in den Ausschüssen intensiv mit dem Antrag oder dem Gesetz befasst hätten. Zudem tagten oftmals noch während der Debatten zeitgleich Ausschüsse oder müssten die Abgeordneten andere Verpflichtungen wahrnehmen, schilderte der Abgeordnete. So sei es gängige Praxis, dass der Haushaltsausschuss im Paul-Löbe-Haus tage, während gleichzeitig Plenarsitzungen des Bundestages im Reichstagsgebäude stattfänden.

Im anschließenden Gespräch erhielten die Besucher noch einen vertieften Einblick in die parlamentarische Arbeit. So wurde ihnen der allgemeine Ablauf einer Sitzungswoche ebenso vorgestellt, wie die konkrete Tagesordnungen der aktuellen Plenarsitzungen des Bundestages.