Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Thomas Pretzl neuer Oberschafkopfer des Wahlkreises Amberg-Neumarkt

Bei „lokalen“ Turnieren hatten sich 43 Frauen und Männer aus dem Wahlkreis von Bundestagsabgeordnetem Alois Karl als gewiefte Kartler bewiesen und die Teilnahme am großen Berlin-Schafkopf-Finale erspielt. Dem Sieger mit 144 Punkten, Thomas Pretzl aus Lupburg, wurde der Titel „Ober-Schafkopf-Meister“ und ein von Alois Karl gestifteter Polkal verliehen. Zweite wurde die Ambergerin Rosalinde Bachmann (128 Punkte), Dritter Andreas Fürst (125) aus Freihausen und den Trostpreis als Letzter gewann mit 45 Punkten Ludwig Böhm. Er kommt ja auch aus Bad Abbach und nicht aus einer der Kartlerhochburgen zwischen Auerbach und Dietfurt.

Der mehrtägigen Berlin-Aufenthalt unter der bewährten Führung von Erika Urban diente auch der politischen Bildung. Der erste Tag nach der Anreise begann mit einer Stadtrundfahrt, nachmittags stellte sich Alois Karl einer Diskussion und anschließend stand die Besichtigung des Plenarsaals auf dem Programm. Dann wurden die Karten gemischt.

Der Tag darauf begann mit einem Informationsgespräch im Bundesfinanzministerium. Nachmittags besuchten die Oberpfälzer die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönshausen und danach war Gelegenheit, den Platz um das Brandenburger Tor auf eingene Faust zu erkunden.