Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Alois Karl wird erneut Mitglied des Haushaltsauschusses

Berlin. Bei der Sitzung aller CSU-Bundestagsabgeordneten wurde unser Direktabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt Alois Karl erneut für den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages nominiert. Bereits von 2009 bis 2013 gehörte er diesem wichtigen Gremium an und war dort unter anderen zuständig für den milliardenschweren Etat des Bundesgesundheitsministeriums.

„Ich freue mich, dass ich erneut dem Haushaltsausschuss angehören werde. Der Haushaltsausschuss nimmt doch eine hervorgehobene Stellung ein. Schließlich beraten die Mitglieder des Haushaltausschusses federführend alle Ausgaben des Bundes, im letzten Jahr waren dies rund 300 Milliarden Euro. Zugleich prüfen sie in vielen Bereichen die ordnungsgemäße Mittelverwendung und sind zuständig für die Bewilligung von unterjährigen Ausgaben“, berichtet Alois Karl.

„Bereits bei meiner ersten Kandidatur 2005 für den Bundestag habe ich als eines meiner wichtigsten Ziele angekündigt, dass ich aktiv mithelfen möchte, dass auf Bundesebene wieder solide gehaushaltet wird. Hier sind wir in den letzten acht Jahren sehr gut vorangekommen. In dieser neuen Wahlperiode werden wir es schaffen, erstmals seit ca. 45 Jahren einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen, also mit dem Geld auch auszukommen, das wir als Bund von Bürgern und Unternehmen erhalten. Dabei an entscheidender Stelle mitwirken zu können, ist eine schöne Aufgabe und eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle“, so der Bundestagsabgeordnete Alois Karl.

Neben seiner Mitgliedschaft im Haushaltsausschuss, der von vielen aufgrund seiner Bedeutung auch als „Königsausschuss des Parlaments“ bezeichnet wird, wird Alois Karl auch dem Ausschuss für Europäische Angelegenheiten als stellvertretendes Mitglied angehören. Zudem ist er bereits aktuell erster stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgruppe Kommunalpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.